Vom Leben, Reisen und der Stimme - Tag 2

Aus kostbaren Fundstücken haben Susanna Ridler, Wolfgang Puschnig und Peter Herbert gestern Abend im Jazzit für das Literaturfest eine besondere Performance erschaffen: Bisher unveröffentlichte Textfragmente von Gert Jonke übersetzten sie in ihrem improvisierten Trialog in ihre eigene musikalische Sprache, die mit Kontrabass, Saxophon oder Flöte sowie der Stimme Ridlers und elektronischen Klangbildern zu einer skurril fantastischen Reise wurden. Mit dieser sprach.musik.klang.performance schaffte das Trio eine mehr als gelungene Hommage an der Sprachkomponisten.

Traditionell wurde der zweite Tag des Festivals mit Lesungen für Kinder begonnen: Ute Krause begeisterte gleich zweimal mehrere Schulklassen mit ihren Geschichten und Illustrationen.

Auf zwei ganz unterschiedliche Reisen wurden die ZuhörerInnen zur Mittagszeit im upcycling atelier mitgenommen. Elfriede Kern las aus ihrem Roman „Das Nesselhemd“ – ihrem ersten Buch seit fast fünfzehn Jahren -  und zeichnete dabei die Beziehung eines Paares nach, die mehr ein böser Traum zu sein scheint. In die österreichische Provinz hingegen verschlägt es den pensionierten Lehrer Karl, der als Protagonist in Anna Weidenholzers tragikomischen Roman „Weshalb die Herren Seesterne tragen“ auf die Suche nach dem Glück geht. 

In der Panoramabar der Stadt:Bibliothek sprach am Nachmittag Bernhard Flieher von den Salzburger Nachrichten mit dem Musiker und Autor Markus Binder über dessen Hybridroman Teilzeitrevue. Es ist ein Buch über Wahrnehmungen, Nuancen und Beobachtungen der beiden Protagonisten, die durch die Verknüpfung verschiedener literarischer Formen geradezu einen Groove bekommen. Einige Texte aus dem Werk hat der Schlagzeuger des Duos Attwenger zudem vertont und gesungen, frei nach dem Motto „Bleib locker!“

 

Heute, Freitagabend lesen Emma Braslavsky, Joshua Groß und Kai Hirdt in den Kavernen1595 und führen danach ein Gespräch mit dem Zukunftsforscher Lucian Hölscher. Ab 22 Uhr startet ebendort RAUSCH:ZEIT mit Arnold Stadler und Get Well Soon. Für den besonderen Ausklang des Abends ist somit gesorgt.

 

Foto: Jochen Jung, Christa Gürtler,Peter Herbert, Susanna Ridler, Wolfgang Puschnig, Klaus Seufer Wasserthal (c) Erika Mayer

Aktuelles
1 2