©Franco Tettamanti

Fehr Michael

Geboren 1982, studierte am Schweizerischen Literaturinstitut Biel und am Y-Institut der Hochschule der Künste Bern, wo er auch lebt. Er ist Mitgründer von Babelsprech und war Teil des Hausautorenkollektivs am Luzerner Theater. Für seinen Roman "Simeliber" (2015) wurde er im Rahmen des Ingeborg-Bachmann-Preises 2014 mit dem Kelag-Preis ausgezeichnet, zuletzt erschien der Erzählband "Glanz und Schatten" (2017). Fehrs Geschichten, die er nicht aufschreibt, sondern aufnimmt, sind komplexe Sprachkompositionen, wobei die Kunst des Denkens und des Sprechens eins werden. „Michael Fehrs Texte und seine Art sie vorzutragen, sind eigenartig und großartig zugleich. Er komponiert eine Sprache, die sich jedem Label entzieht.“ (SRF)

www.michaelfehr.ch

MAI 23

19:30 UHR + ERÖFFNUNG + Friedrich Christian Delius, Barbara Frischmuth, Michael Fehr

GROSSE UNIVERSITÄTSAULA, Max-Reinhardt-Platz

Feiern Sie mit uns!

weiter lesen ...