Schmalz Ferdinand

Geboren 1985 in Graz, lebt als Dramatiker und Schriftsteller in Wien, wo er auch Theaterwissenschaft und Philosophie studiert. 2017 erhielt er den Förderpreis zum Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor und wurde für seinen Text "mein lieblingstier heißt winter" mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnet. Sein aktuelles Theaterstück "jedermann (stirbt)" feierte 2018 eine euphorisch umjubelte Uraufführung am Burgtheater. Zuletzt erschienen seine Theaterstücke und Monologe "am beispiel der butter", "dosenfleisch", "der herzerlfresser", "der thermale widerstand", "am apparat" und "schlammland.gewalt" im Band "leibstücke" (2017). Beim Literaturfest ist Schmalz gemeinsam mit Clara Frühstück mit dem Programm "von satzsprüngen und klangkatastrophen“ zu erleben.

www.dieschmalzette.at

MAI 24

19:30 UHR + Sprach:Klang + Ferdinand Schmalz, Clara Frühstück

JAZZIT:MUSIK:CLUB, Elisabethstraße 11
weiter lesen ...