Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /www/htdocs/w01a128c/upload-neu/wp-content/themes/literaturfest/single-mitwirkender.php on line 8

Notice: Trying to access array offset on value of type null in /www/htdocs/w01a128c/upload-neu/wp-content/themes/literaturfest/single-mitwirkender.php on line 8

Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /www/htdocs/w01a128c/upload-neu/wp-content/themes/literaturfest/single-mitwirkender.php on line 9

Notice: Trying to access array offset on value of type null in /www/htdocs/w01a128c/upload-neu/wp-content/themes/literaturfest/single-mitwirkender.php on line 9

Alfred Kolleritsch

Bild von Alfred Kolleritsch

Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /www/htdocs/w01a128c/upload-neu/wp-content/themes/literaturfest/single-mitwirkender.php on line 41
©

Über Alfred Kolleritsch

Geboren 1931 in Brunnsee/Südsteiermark, studierte Germanistik, Anglistik, Philosophie und Geschichte an der Universität Graz, arbeitete als Lehrer, war Mitbegründer des Grazer Forums Stadtpark, gründete die Zeitschrift manuskripte und war Gründungsmitglied der Grazer Autorenversammlung, schreibt Lyrik, Romane, Essays und Prosa. Er liest aus seinem neuen Lyrikband Es gibt den ungeheuren Anderen (Einleitung Peter Handke, 2013). Unerwartet einfach, aber immer auch scharf und unversöhnt sind diese Gedichte, und die unvergleichliche Stimme, die uns aus ihnen entgegenklingt, ist so überraschend und frisch wie vor 40 Jahren, als Alfred Kolleritschs erster Gedichtband erschien.