Franz Hohler

Bild von Franz Hohler
© Luchterhand Literaturverlag

Über Franz Hohler

Geboren 1943 in Biel, wuchs in der Solothurner Stadt Olten auf. Studium der Germanistik und Romanistik an der Universität Zürich. Literarisches Debüt 1967. Über dreißig literarische Publikationen, über zwanzig Kinderbücher, sechzehn Theaterstücke, nahezu ebenso viele Kabarettprogramme sowie zahlreiche Platten und Arbeiten für Radio, Film und Fernsehen. Erhielt u. a. den Schweizer Jugendbuchpreis, den Prix Enfantaisie, den Gesamtwerkpreis der Schweizerischen Schillerstiftung (1991), den Liederpreis des SWF (1997), den Kunstpreis der Stadt Zürich (2005), den Salzburger Stier für sein Lebenswerk (2008), einen Ehrendoktor der Universität Fribourg (2009), den Ehrenpreis der Schweizer ktv (2013), den Solothurner Literaturpreis (2013), den Alice Salomon Poetik Preis (2014) und den Johann-Peter-Hebel-Preis (2014). Seine Werke wurden in mehr als dreißig Sprachen übersetzt. Hohler lebt in Zürich. Zuletzt erschienen: Fahrplanmäßiger Aufenthalt (Luchterhand, 2020).