Open-air-Performance im Zwergerlgarten

Ein besonderes Highlight im Rahmen des 12. Literaturfestes Salzburg: die Open-air-Performance mit dem dadaistischen Lautgedicht „Ursonate“ des crossmedialen Künstlers Kurt Schwitters im Zwergerlgarten Schloss Mirabell.

Am Freitag, 24. Mai, und Samstag, 25. Mai, jeweils um 14:00 und 16:00 Uhr ist im Zwergerlgarten die Open-air-Performance der Schauspielstudierenden der Universität Mozarteum mit dem dadaistischen Lautgedicht „Ursonate“ des crossmedialen Künstlers Kurt Schwitters zu erleben.

„Fümms bö wö tää zää Uu, pögiff, kwii Ee. (…) „Oooooooooooooooooooooooo, dll rrrrr beeeee b, dll rrrrr beeeee bö fümms bö. (…) Rinnzekete bee bee nnz krr müü?“

„An seiner Ursonate arbeitet Kurt Schwitters neun Jahre lang, während um ihn die Welt in ihrer schlimmsten Wirtschaftskrise versinkt, Rechtsradikale und Kommunisten sich Straßenschlachten liefern und ein gewisser Adolf Hitler Reden hält, die der Ursonate vom Klang her gar nicht so unähnlich sind. (…) Er ist der erste wahre crossmediale Künstler, ein Materialvernetzer, der am Internet seine helle Freude hätte.“

(Hellmuth Vensky, DIE ZEIT)

Jetzt anmelden unter 0677 / 62 97 05 18 (9:00 -12:00 Uhr) oder info@literaturfest-salzburg.at

TextperformerInnen: Raban Bieling, Anna Lena Bucher, Alaaeldin Dyab, Augustin Groz, Maximilian Menzel, Edith Saldanha, Iman Tekle.

Kostüminstallation: Stephanie Därr, Lucia Flaig, Franziska Haberlander, Hanna Schmaderer, Felicitas Stecher, Sophie Thammer, Michael Hofer-Lenz (Studierende des Departments für Bühnen- und Kostümgestaltung, Film- und Ausstellungsarchitektur

Künstlerische Mitarbeit: Frank Streichfuss
Leitung: Christina Laabs

In Kooperation mit Thomas Bernhard Institut | Universität Mozarteum